Tag Archives: Windows Server 2016

Microsoft Azure Backup v2 verfügbar

Wer bisher Erfahrungen mit Azure Backup gesammelt hat, kannte auch die bisherige Einschränkung, kein Support für Windows Server 2016 weder als Host noch als Backup-Quelle. Diese Einschränkung gilt nicht mehr.

Microsoft hat gestern Azure Backup Server v2 frei gegeben. Microsoft Azure Backup Server (MABS) in v1 basierte auf DPM 2012 R2 und damit auf WS2012R2 und ist mit dem Modern Backup von Windows Server 2016 inkompatibel.

Continue reading Microsoft Azure Backup v2 verfügbar

Eindrücke der CDC Germany

Freitag endete die 2. Cloud und Datacenter Conference in München bei Microsoft. Mit insgesamt 2 Tagen plus einem Preevent am Mittwoch war es eine gelungene Konferenz, die neben einer Menge informativer Sessions viel Zeit zum Netzwerken bot.

Continue reading Eindrücke der CDC Germany

Sichere Lokale Admin Kennwörter mit LAPS (Local Administrator Password Solution)

In einer Domänenumgebung ist eine häufig anzutreffende Herausforderung, dass Management von Lokalen Administratorkonten. Da durfte ich bereits in einer Vielzahl unterschiedlicher Landschaften einige Lösungen, von absolut unsicher über nicht händelbar, bis hin zu sehr kreativ sehen 😉

Doch genau für diese Herausforderung stellt Microsoft das Tool Local Administrator Password Solution kurz LAPS bereit. Dieses dient zum zentralen managen der Lokalen Administratorkonten in einer Domäne. Dabei werden pro Client dynamische Kennwörter generiert. Die Kennwörter werden im AD am jeweiligem Computerobjekt angehängt. Hier gelten dann die üblichen Berechtigungen, so könnt ihr im AD nur den berechtigten Admins das Auslesen dieser Information ermöglichen. Im folgenden gehe ich zunächst auf die Installation und Konfiguration ein. Für die Verwendung von LAPS ist eine Schema Erweiterung notwendig.

Continue reading Sichere Lokale Admin Kennwörter mit LAPS (Local Administrator Password Solution)

Erstellen eines UEFI kompatiblen WS2016 Installations USB-Stick mit geteilter WIM

Um alle Sicherheitsfeatures von Windows Server 2016 und Windows 10 zu nutzen, ist es notwendig die Installation im UEFI-Basierten Modus vorzunehmen. Dafür ist ein USB-Stick notwendig der unter bestimmten Voraussetzungen erstellt wurde. Unter anderem ist dafür auf dem USB-Stick eine FAT32 Partition einzurichten. Dieses Dateisystem unterstützt keine Dateien <4GB. Die aktuelle WS2016 Install.wim ist derzeit allerdings 4,7GB groß. Im folgenden erläutere ich kurz wie ihr einen UEFI USB Stick erfolgreich erstellt und dabei die 4GB Grenze nicht überschreitet. Der Trick ist die install.wim aufzuteilen.

Continue reading Erstellen eines UEFI kompatiblen WS2016 Installations USB-Stick mit geteilter WIM

Installation Service Manager 2016 Data Warehouse Server auf WS2016

Im folgenden Artikel erläutere ich die Installation des System Center 2016 Data Warehouse Server auf einer 2. separatem VM. Wie in der Übersicht bereits gezeigt, habe ich mich für eine 3-stufige Serverfarm entschieden. Damit enthält diese VM, neben dem Data Warehouse Server, einen lokalen SQL Server auf dem die Datenbanken Lokal erstellt werden. Die folgenden Wizard-Schritte enthalten nur die wesentlichen Konfigurationsschritte, die für das Setup relevant sind.

Continue reading Installation Service Manager 2016 Data Warehouse Server auf WS2016

Installation Service Manager 2016 Management Server auf WS2016

Für Evaluierungszwecke wird der Service Manager in der aktuellen Fassung auf Windows Server 2016 benötigt. Das Sizing ist ein zentrales Element, welches im Vorfeld berücksichtigt werden muss. Die geplante Architektur und weitere Informationen findet ihr im Artikel “Vorbereitung zur Installation System Center Service Manager 2016”.

Continue reading Installation Service Manager 2016 Management Server auf WS2016

Vorbereitung zur Installation System Center Service Manager 2016

Für eine Evaluierung von Möglichkeiten zur Automatisierung und Prozessoptimierungen in Verbindung mit ITIL ist ein System Center Service Manager notwendig. Dieser wird in der aktuellsten Fassung installiert. Als Datenbank Grundlage eignet sich der SQL Server 2016. In den folgenden Artikel werde ich auf die Installation und Konzipierung der Server-Farm eingehen. Dieser Artikel soll zunächst die Vorbereitenden Maßnahmen erläutern, dazu zählen die geplante Serverfarm, die notwendigen Service Konten & Gruppen und Features, um danach mit der eigentlichen Installation & Konfiguration zu beginnen.

Continue reading Vorbereitung zur Installation System Center Service Manager 2016

Windows Server & System Center 2016 GA

Bereits auf der Microsoft Ignite vor zwei Wochen wurden Windows Server 2016 & System Center 2016 als RTM Versionen vorgestellt und waren zu dem Zeitpunkt bereits als 180-tägige Testversion über das Technet Eval Center verfügbar.

Nun hat Microsoft die allgemeine Verfügbarkeit der beiden Versionen angekündigt. Die aktuellen Bits sind nun in MSDNAA und den einschlägigen Support Portalen verfügbar. Außerdem wurde die WS2016TP5 Variante in Azure ebenfalls durch die GA Version ersetzt.

Continue reading Windows Server & System Center 2016 GA

Zusammenfassung der MSIgnite Keynote

Gerade ist die Keynote der MSIgnite zu ende gegangen. Wer nicht die Zeit hatte zu schauen und alle Informationen über Neuigkeiten und Releases auf einen Blick sucht, ist hier richtig.

Fangen wir gleich an, was in den 90 Minuten angekündigt wurde. Julia White eröffnete die Keynote und übergab danach an Scott Guthrie .

Continue reading Zusammenfassung der MSIgnite Keynote